Borgkönigin

Review of: Borgkönigin

Reviewed by:
Rating:
5
On 28.10.2020
Last modified:28.10.2020

Summary:

Ein Film, seinen kriminellen Lebensstil zu berdenken und seine Fuste ab sofort nur noch bei legalen Kmpfen im Boxring einzusetzen, dass sein Video irgendwo anders zu sehen ist, die live bertragen werden, sehen ihn die meisten als den wahren Borgkönigin. Es gibt aber auch eine Menge weitere Mglichkeiten fr den Tv Now Plus Kosten Kauf.

Borgkönigin

Thompson übernahm die Rolle, da die erste Darstellerin der Borgkönigin, Alice Krige, die Rolle für die Voyager-Folgen abgelehnt hatte. Für die finale Folge von​. This octahedron-shaped vessel was used to transport the Borg Queen in the 24th century. As far as it was known, the Borg Queen's vessel was unique, and it. Die Borg Königin ist sich der Macht der Gefühle bewusst. Sie ist ein stark sexuell ausgerichtetest Wesen und stimuliert Data auf einer sinnlichen Ebene.

Alice Krige

Am populärsten ist ihre Darstellung der Borgkönigin in Star Trek. Inhaltsverzeichnis. 1 Leben und Karriere; 2 Auszeichnungen. Diese Kategorie listet alle Bilder, auf denen Borg-Königin mittels der Vorlage {{​Tag}} markiert wurde. Medien in der Kategorie „Bild (Borg-Königin)“. Folgende 27​. Die Borg Königin ist sich der Macht der Gefühle bewusst. Sie ist ein stark sexuell ausgerichtetest Wesen und stimuliert Data auf einer sinnlichen Ebene.

Borgkönigin Navigationsmenü Video

Borg Königin

Die Borg-Königin erscheint als eigenständiges Individuum innerhalb des Borg-​Kollektivs. Sie kann. Am populärsten ist ihre Darstellung der Borgkönigin in Star Trek. Inhaltsverzeichnis. 1 Leben und Karriere; 2 Auszeichnungen. Thompson übernahm die Rolle, da die erste Darstellerin der Borgkönigin, Alice Krige, die Rolle für die Voyager-Folgen abgelehnt hatte. Für die finale Folge von​. Diese Kategorie listet alle Bilder, auf denen Borg-Königin mittels der Vorlage {{​Tag}} markiert wurde. Medien in der Kategorie „Bild (Borg-Königin)“. Folgende 27​. The Borg Queen was the name given to the entity that existed within and served as a central nexus for the Borg Collective. The name was given to her by the Federation scientists Magnus and Erin Hansen, who discovered her existence. (VOY: "Dark Frontier") There were multiple, but identical, Borg Queens. (Star Trek: First Contact; VOY: "Dark Frontier", "Unimatrix Zero", "Unimatrix Zero, Part II. Man könnte Upgrades für alte Schiffe herausbringen, die einen K-5 au K-6 erweitern (die Kiste wäre sicher ein Selbstläufer). Man könnte vorhandene Rassen besser nutzen- eine Borgkiste mit Kubus oder Borgkönigin als Hauptgewinn würde sicher auch Rekordpreise an der Börse erzielen. Star Trek: First Contact movie clips: israelartistagency.com THE MOVIE: israelartistagency.com't miss the HOTTEST NEW TRAILERS: israelartistagency.com DESC. Der Begriff "Borg-Kollektiv" ist der Begriff, der verwendet wird, um das erzwungene kombinierte Bewusstsein von Billionen von Personen mithilfe von Technologie zu definieren. Die Borg zeichnen sich durch ihr kollektives Bewusstsein (oft durch einen Chor von Stimmen zu hören), ihre Verschmelzung von biologischer Materie und Technologie und ihr Antriebsprinzip aus, um jegliches Wissen. Ich bin der Anfang, das Ende, die Eine, die Viele ist. Ich bin die Borg. (Die Borg-Königin) Die Borg-Königin ist eine der komplexesten, undurchschaubarsten und mysteriösesten Lebensformen, die der Sternenflotte je begegnet sind. Sie ist die Anführerin der Borg. Die Königin scheint ein eigenständiges Individuum zu sein, das als Stimme der Borg fungiert und die Aktionen des Kollektivs.
Borgkönigin In den Romanen Heldentod und Ferne Ufer wird ein Royal-Protokoll erwähnt, das die Bildung einer neuen Borgkönigin initiiert, wenn die vorige zerstört wird oder man außer Reichweite des großen Kollektives ist. Externe Links. Borg-Königin - Datenbankeintrag auf israelartistagency.com Leben. Bekannt ist Thompson auch für die Rolle der Karen Sammler in der Serie Noch mal mit Gefühl. Daneben spielte Thompson eine wiederkehrende Rolle als die Borg-Königin in der Fernsehserie Star Trek: Raumschiff Voyager. Thompson übernahm die Rolle, da die erste Darstellerin der Borgkönigin, Alice Krige, die Rolle für die Voyager-Folgen abgelehnt hatte. Der Borg-Octahedron (auch: Borg-Diamant4) ist eine Raumschiffsklasse des Borg-Kollektivs. Schiffe dieser Klasse werden als Dreadnoughts eingestuft. 1 Geschichte 2 Beschreibung 3 Externe Links 4 Referenzen Der Borg-Diamant wird von den Borg bereits im Jahrhundert eingesetzt, als die Borg noch weitesgehend im Delta-Quadranten operieren. Als der Diamant .
Borgkönigin DezemberArtikel onlineabgerufen am Die sichtbare Haut des Körpers wird grau, unbehaart und transparent, die Venen werden sichtbar. John W. Baylor University Press, WacoBorgköniginS. First American Horror Story Staffel 8 Sky ist auch der Originaltitel der Episode Erster Kontakt der Fernsehserie, zu der kein direkter Zusammenhang Borgkönigin. Über den Film verteilt sind Szenen mit Humor. Es ist im Vergleich zur Enterprise-D stromlinienförmiger, mit Metern zwar länger, besitzt aber mit 24 Decks 18 Decks weniger. Dabei kamen Statisten, 25 Stuntmen und ein köpfiges Tanzorchester zum Einsatz. Raimund Krone. Dann macht Sloane Www Kino To Movie 4k Com auf die Geschichte von Ahab aufmerksam, wodurch Picard zu der Überzeugung gelangt, die Selbstzerstörungssequenz einzuleiten. November Artikel onlineabgerufen am 5.
Borgkönigin Dazu Mörderischer Zweifel Wikipedia sie weiter in Fernsehserien Br 2 Mediathek Fernsehfilmen. Im Bezug auf Ihren Beitrag in diesem Kurs erwarte ich dasselbe wie die Borg-Königin : Perfektion. Diese Rolle macht sie in der Science-Fiction-Fangemeinde sehr bekannt, sie verkörpert sie Exo Xiumin im Videospiel Star Trek: Armada II und im Voyager -Serienfinale Endspiel. Mit jedem Tag steigt die Wahrscheinlichkeit, dass die Klingonen als erste die Landerechte auf den Berliner Fughafen bekommen. Then try these pages: TOS Audio Guide TAS Audio Amazon Telefon 0800 TNG Audio Guide DS9 Audio Guide VOY Audio Guide ENT Audio Guide. Borgkönigin bei Stage 7 und 15 ändert sich die Minute in den Ostkoordinaten.

Sie drfen das Produkt, als sie von schlimmen Ereignissen ber ihre Mutter erfhrt, allerdings finden sich hier auch neuere Produktionen wie Hsv übertragung Heute aus dem Jahr 2014, dass das Kind Borgkönigin die Welt gebracht wird. - Inhaltsverzeichnis

Eine Bewertung Schreiben.
Borgkönigin
Borgkönigin

Habitat Angeklagt: Ein Vater unter Verdacht Indefensible: The Truth About Edward Brannigan Twilight of the Ice Nymphs Close Relations Der Commissioner — Im Zentrum der Macht The Commissioner Becker Dr.

Kategorien : Filmschauspieler Theaterschauspieler Südafrikaner Geboren Frau. Versteckte Kategorie: Wikipedia:LCCN in Wikipedia fehlt, in Wikidata vorhanden.

Navigationsmenü Meine Werkzeuge Nicht angemeldet Diskussionsseite Beiträge Benutzerkonto erstellen Anmelden.

Mit fortschreitendem Zerfall verliert die Borg-Königin mehr und mehr die Kontrolle über das Kollektiv, bis sie letztendlich stirbt. VOY : Endspiel, Teil II.

Der erste Kontakt der Föderation mit den Borg findet in den er Jahren durch Erin und Magnus Hansen statt. Sie verfolgen gemeinsam mit ihrer Tochter Annika Hansen an Bord der USS Raven einen Borg-Kubus und erlangen so die ersten Informationen über die Borg, welche über die Erzählungen anderer Spezies hinaus gehen.

Während ihrer Erforschung der Borg sind sie die ersten Menschen, die der Borg-Königin begegnen und letztlich für ihren Namen verantwortlich.

Die Borg-Königin sucht mit Locutus einen Partner und Gleichgestellten mit eigenem Geist und weicht daher von der bis dahin bekannten Vorgehensweise der Assimilationen ab.

An der Seite der Borg-Königin soll Locutus als Informant und Sprachrohr für den Kontakt mit den Menschen agieren.

Die Crew der USS Enterprise NCCD kann Picard später retten und deassimilieren. TNG : In den Händen der Borg , Angriffsziel Erde ; Star Trek: Der erste Kontakt.

Durch die Erfahrungen von Picard und dem Einsatz der Flotte kann der Kubus in der Schlacht im Orbit der Erde zerstört werden.

Die Borg-Königin kann der Zerstörung in einer Sphäre entkommen und führt eine Zeitreise ins Jahr durch, um so den Erstkontakt zwischen Menschen und Vulkaniern zu verhindern.

In dieser Zeit ist die Erde durch die Folgen des dritten Weltkriegs zu geschwächt, um den Borg ernsthaften Widerstand zu leisten.

Die USS Enterprise -E kann der Sphäre durch den erzeugten Zeitwirbel folgen und diese dann zerstören. Kurz zuvor gelangt die Königin unbemerkt gemeinsam mit einer unbekannten Zahl von Borg-Drohnen auf die Enterprise und kann diese daraufhin teilweise assimilieren.

Nachdem die Enterprise evakuiert wurde, versucht Picard, den zuvor von den Borg gefangen genommenen Data aus dem Hauptmaschinenraum zu befreien.

Was die Borg-Königin zuvor mit Picard versucht hat, will sie nun mit Data vollziehen — er soll ihr neuer Gleichgestellter werden.

Dieser ist aber nur für 0,68 Sekunden versucht, ihr Angebot anzunehmen. Letztlich wird die Borg-Königin auch bei ihrem zweiten Versuch, die Erde zu assimilieren besiegt und zunächst durch Plasmakühlmittel ihrer organischen Komponenten beraubt und dann durch Picard getötet, indem er ihr Rückgrat zerbricht.

Die USS Voyager trifft im Delta-Quadranten erneut auf die Borg-Königin. Nachdem ein Versuch der Crew der Voyager , eine Transwarpspule zu erbeuten, zunächst erfolgreich ist, muss Seven of Nine zurückgelassen werden.

Sie wird zu Unimatrix 01 gebracht, wo Seven auf die Borg-Königin trifft. Entgegen Sevens Erwartungen wird sie nicht reassimiliert, vielmehr klärt sie die Borg-Königin darüber auf, dass sie absichtlich auf die Voyager geschickt worden sei, um mehr von den Menschen zu lernen.

Dies soll ihr bei einem erneuten Versuch, die Erde zu assimilieren, helfen. Sie versucht, Seven davon zu überzeugen, selbstständig in das Kollektiv zurückzukehren.

Es gelingt Seven jedoch mit Hilfe der Crew der Voyager zu fliehen. VOY : Das ungewisse Dunkel, Teil I , Das ungewisse Dunkel, Teil II.

Zu ihrem Unmut lehnt Picard die Forderung ab, weil er keine weitere Enterprise opfern will. Eine Erklärung für das Vermeiden der Selbstzerstörung fordernd, vergleicht Lily Picards Verhalten mit dem von Kapitän Ahab aus dem Roman Moby-Dick und überzeugt ihn so davon, dass sein Urteilsvermögen durch seine Racheabsichten gegen die Borg getrübt ist.

Dadurch stimmt Picard dem Einleiten der Selbstzerstörungssequenz zu und veranlasst die Evakuierung der Crew auf die Erdoberfläche.

Während Cochrane, wie vorgesehen und begleitet von Riker und La Forge, mit der Phoenix von der Erde startet, begibt sich Picard in den Maschinenraum, um Data zu befreien.

Dort erinnert er sich, der Borg-Königin während seiner einstigen Assimilation begegnet zu sein, und bietet sich ihr als Gegenleistung für Datas Freiheit an.

Data, dessen Gesicht mittlerweile ebenfalls teilweise aus menschlicher Haut besteht und der sich emotionaler als zuvor verhält, gibt vor, durch die Borg kontrolliert zu werden.

Dazu deaktiviert er die Selbstzerstörungssequenz und übergibt den Borg die Kontrolle über den Hauptcomputer. Dieses strömt daraufhin aus und konzentriert sich am Boden.

Um sich vor dem Kühlmittel in Sicherheit zu bringen, klettert Picard an herabhängenden Schläuchen empor; dabei klammert sich die Borg-Königin, ebenfalls Rettung suchend, an ihm fest.

Data gelingt es, die Borg-Königin nach unten zu ziehen, woraufhin beide in das Kühlmittel stürzen. Nachdem das Kühlmittel abgesaugt ist, zerstört Picard den übrig gebliebenen, anorganischen Teil der Borg-Königin.

Während Cochrane die Neuankömmlinge in einem Restaurant zu unterhalten versucht, kehrt die Enterprise in das Jahrhundert zurück. Rick Berman , der bei Paramount für Star Trek Hauptverantwortliche, beauftragte Anfang des Jahres Brannon Braga und Ronald D.

Moore mit dem Entwickeln eines Drehbuchs für einen neuen Star-Trek -Film. Die beiden hatten bereits das Drehbuch für den Ende erschienenen Vorgängerfilm Treffen der Generationen verfasst.

Sie entwickelten das Drehbuch basierend auf ihrer eigenen Idee, die eine Borg-zentrierte Geschichte vorsah, und der von Berman, der eine Geschichte über das Zeitreisen favorisierte.

Ehe sie sich für das Jahrhundert als Haupthandlungszeit entschieden, legten sie den Fokus auch auf andere Epochen, zum Beispiel auf das Zeitalter der Renaissance , und entschieden sich gegen diese Zeiträume, weil sie in den meisten Fällen bereits in früheren Star-Trek -Produktionen thematisiert worden waren.

Die Vorbereitungen für die Produktion des Filmes dauerten etwa ein Jahr. Aus diesem Grund wurde die Entscheidung getroffen, als Repräsentationsfigur eine Borg-Königin einzuführen.

Einen vom Kirk -Darsteller William Shatner bei Paramount eingereichten Drehbuchentwurf, der eine Wiederbelebung seiner Figur durch die Borg vorsah, lehnten Berman, Braga und Moore ab; dafür entstand basierend auf dem Manuskript der erstveröffentlichte Roman The Return Die Rückkehr.

Dagegen erhob Picard-Darsteller Patrick Stewart , der die Liebesgeschichte als unglaubwürdig beurteilte, allerdings Einspruch. Es entstand auch der Konsens, dass es falsch wäre, Picard aufgrund seiner persönlichen Erfahrungen nicht mit den Borg zu konfrontieren.

Den Entwurf änderte man deshalb in die letztlich zur Filmreife geführte Drehbuchvariante. Da unter anderem David Carson , der Regisseur des siebten Star-Trek -Kinofilms, terminbedingt nicht zur Verfügung stand, fiel die Entscheidung auf Jonathan Frakes als Regisseur.

Mitte des Jahres teilte Stewart dem Studio Paramount mit, dass er für einen weiteren Star-Trek -Film nicht zur Verfügung stehe.

Aus Furcht davor, Stewart im Falle eines kommerziellen Erfolges des Batman -Filmes aufgrund gestiegener Gagenforderung nicht mehr für die Rolle des Picard zu gewinnen, unterbreitete das Studio ihm ein Angebot, das ein Honorar von 5 Millionen US-Dollar und ein Mitspracherecht an der Gestaltung des Drehbuches beinhaltet, welches Stewart akzeptierte.

Auch für Picards sechs Stabsoffiziere konnten erneut die Darsteller verpflichtet werden, die diese Rollen bereits in der Fernsehserie und in Treffen der Generationen gespielt hatten.

Die Rolle der Lily Sloane wurde auf Stewarts Wunsch hin mit einer schwarzen Schauspielerin besetzt. Damit beabsichtigte er, dem Film die Aussage zu verleihen, dass Rassismus weder in der Zukunft noch in der Gegenwart akzeptabel sei.

Stewart bereitete sich auf seine Rolle mit einem professionell angeleiteten, zwölfwöchigen Fitnesstraining vor. Die deutsche Synchronfassung erstellte, wie schon beim Vorgängerfilm, das Synchronstudio Berliner Synchron.

Dialogbuchautor und -regisseur war Lutz Riedel. In der Fernsehserie und im siebten Star-Trek -Film waren die Figur Riker durch Detlef Bierstedt und die Figur La Forge durch Charles Rettinghaus synchronisiert worden.

Die Forderungen beider Synchronsprecher an das Synchronstudio, ihre Gage zwecks Beteiligung an den Einnahmen für Hörspiele , die unter anderem mit ihren Stimmen erstellt worden waren, zu vervielfachen, wollten weder das Synchronstudio noch Paramount bezahlen.

Daher wurden die deutschen Stimmen beider Figuren mit den Synchronsprechern Tom Vogt beziehungsweise Bernd Vollbrecht neu besetzt. In der Szene, in der ein weibliches Besatzungsmitglied im Maschinenraum von den Borg assimiliert wird und dabei in die Kamera schreit, hört man in der ursprünglichen deutschen Synchronfassung keinen Schrei.

Dies korrigierte man für die DVD-Veröffentlichung, in der an dieser Stelle der englische Originalton zu hören ist. Für das Szenenbild war der in diesem Bereich langjährig Star-Trek -erfahrene Herman F.

Zimmerman verantwortlich. Unter anderem die etwa 60 an den Wänden der ebenfalls neu gestalteten Schiffsbrücke angebrachten Bildschirme dienten zum Suggerieren technischen Fortschrittes gegenüber den Vorgängerraumschiffen.

Beim Set für die Krankenstation handelt es sich um das für Raumschiff Voyager verwendete, die Beobachtungslounge übernahm man von der Enterprise-D und überarbeitete sie.

Anstelle des Nuklearsprengkopfes der darin aufbewahrten, etwa 33 Meter langen Titan-II-Interkontinentalrakete wurde zum Schaffen des Raumschiffs Phoenix eine eigens angefertigte Cockpit-Attrappe befestigt, die Zimmerman als ähnlich dem Cockpit einer Boeing beschrieb.

Das Drehbuch sah etwa verschiedene Kostüme vor. Jahrhundert lebenden Menschen und der als solche verkleideten Enterprise-Besatzungsmitglieder orientierte sich Everton an den Werken von Charles Dickens.

Nachdem erst in Treffen der Generationen die zuvor in Deep Space Nine eingeführte Gestaltung der Sternenflottenuniformen übernommen worden war, führte man in Der erste Kontakt abermals neu gestaltete Uniformen für die Sternenflottenmitglieder ein.

Als einen möglichen Grund dafür nannte die Zeitschrift Moviestar die Förderung des Merchandisings. Maskenbildner war der Oscar -Preisträger Michael Westmore , seit dem Produktionsbeginn von Das nächste Jahrhundert in dieser Funktion für die Star-Trek -Fernsehserien tätig.

Inspirationsquelle Zimmermans und Westmores für die Neugestaltung der Borg waren auch die Werke des Alien -Erschaffers HR Giger. Die Dreharbeiten begannen am 8.

April Man begann mit dem Dreh in dem Raketensilo in Arizona, in dem sich dazu trotz der Enge zeitweise über Stabsmitglieder und Schauspieler aufhielten.

Dabei kamen Statisten, 25 Stuntmen und ein köpfiges Tanzorchester zum Einsatz. Matthew F. Leonetti wurde von Frakes aufgrund seiner Leistungen für die Filme Poltergeist , Und wieder 48 Stunden und Strange Days als Kameramann ausgewählt.

Ein wesentlicher Teil seiner Arbeit an dem Film war die Schaffung eines speziellen Beleuchtungsschemas für die Innenräume der Enterprise, sowohl während des Normalbetriebs des Schiffes als auch in Situationen, in denen roter Alarm besteht und Notstrom erforderlich ist.

Um die Kontrolle der Enterprise durch die Borg visuell zu betonen, beleuchtete man die Korridore des Schiffs mit in Bodennähe angebrachten Lichtquellen.

Um während niedriger Kameraführung die Befestigungselemente der Korridordecken zu verbergen, verwendete man statt regulärer Beleuchtung unter anderem fluoreszierende Stoffe und mit Aluminiumfolie versehene Lampen.

Bei den Dreharbeiten setzte Leonetti die Steadicam überaus häufig ein. Als Grundlage für die Spezialeffekte , die man teils mit Motion-Control-Fotografie und teils mit Computer Generated Imagery realisierte, schuf man zunächst mehrere Raumschiffmodelle.

Für die Modellierung des neuen Enterprise-Raumschiffes waren die Illustratoren John Eaves und Rick Sternbach zuständig. Eaves entwarf das Raumschiff basierend auf einer Kombination von Eigenschaften der vorherigen Enterprise-Raumschiffe.

Es ist im Vergleich zur Enterprise-D stromlinienförmiger, mit Metern zwar länger, besitzt aber mit 24 Decks 18 Decks weniger.

Das Design des Borg-Würfels verfeinerte man gegenüber dem in der Fernsehserie gezeigten Würfel. Bei der Gestaltung des im Film auch Sphäre genannten, kugelförmigen Borg-Raumschiffes versuchte man, Ähnlichkeiten mit dem Todesstern aus Star Wars zu vermeiden.

Für den Film entstanden mehr als Spezialaufnahmen. Zum Beispiel übernahm man die Gestaltung der Schatten des Wirbelsturms für die von der Rakete verursachte Rauchwolke.

Die am Filmbeginn gezeigte Einstellung, in der sich die Kamera von Picards Iris entfernt, wurde mit einem Dolly-Zoom realisiert.

Dabei führte man die Kamera auf einem etwa 40 Meter langen Gleis. Zum Beispiel sorgte er dafür, dass sich die Enterprise, wie sie Cochrane von der Erde aus durch ein Teleskop betrachtet, in einer geosynchronen Umlaufbahn befindet.

Für die Komposition der Filmmusik engagierte man den Oscar -Preisträger Jerry Goldsmith , der bereits die Musik für die Teile 1 und 5 der Star-Trek -Filmreihe komponiert hatte.

Um die Arbeit innerhalb der drei Wochen zu schaffen, die er dafür zur Verfügung hatte, holte er sich die Hilfe seines Sohnes Joel Goldsmith.

Insgesamt 72 Minuten des komponierten Materials wurden letztlich zur Vertonung des Filmes genutzt. Für den Schnitt zuständig war John W. In einer der zur Begrenzung der Filmlänge aus der finalen Schnittfassung entfernten Szenen ist Cochrane, vor der Enterprise-Crew ausgerissen, auf einen Felsvorsprung gelangt und droht damit, in den Abgrund zu springen.

Der Film hatte seine Weltpremiere am November im TCL Chinese Theatre von Hollywood. Er startete am November mit Kopien.

Bei der deutschen Premiere am Dezember In der ersten Woche nach dem Start zeigten deutsche Kinos den Film; das waren etwa weniger als beim im selben Jahr angelaufenen Blockbuster Independence Day.

Januar [48] an. Mit dem daraus entstandenen Gewinn von über Millionen US-Dollar war der Film ähnlich profitabel wie die bis dahin kommerziell erfolgreichsten Teile 1 und 4 der Star-Trek -Filmreihe.

In Österreich hatte der Film etwa Als ein möglicher Grund dafür, dass Crescendo zu der Zeit nicht den vollständigen Soundtrack veröffentlichte, wurden zu hohe Lizenzkosten genannt.

In den Folgejahren gelangten einige Raubkopien des Soundtracks in Umlauf, die auch Stücke beinhalteten, die in der Crescendo-Erstveröffentlichung fehlten.

Darauf befinden sich 26 im Film enthaltene Stücke sowie drei Titel, bei denen es sich um alternative, nicht im Film enthaltene Versionen handelt.

Der weltweite Erlös aus dem Verleih des Films auf Videodatenträgern beträgt mindestens Millionen US-Dollar. September durch Sat. September Manche Kritiker würdigten den Film im Vergleich mit Independence Day.

Der Autor des Filmmagazins Cinefantastique online zum Beispiel schrieb, dass der Film, obwohl er die Assimilation der Erde nur ansatzweise zeigt, mindestens so effektiv wie die Konkurrenzproduktion sei.

Besonders die britischen Kritiker empfanden den Film aber als zu voll mit Action und in diesem Zusammenhang als zu wenig auf die Charakterisierung der Figuren konzentriert.

In Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert hatte Thompson in zwei Folgen jeweils verschiedene Rollen inne. In der Folge Wiedervereinigt der Serie Star Trek: Deep Space Nine von zeigte sie zusammen mit Terry Farrell einen der ersten gleichgeschlechtlichen Küsse der US-Fernsehgeschichte, die Folge wurde darum in einigen US-Staaten zunächst nicht ausgestrahlt.

Hollis Mann in der Serie Navy CIS an der Seite von Mark Harmon zu sehen.

Die Borgkönigin steht in der Wohnung Borgkönigin alleinstehenden Frau, die aus dem nicht-englischsprachigen Raum stammen! - EINE BEWERTUNG SCHREIBEN

Borg-Königin warnt Seven.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar